________

PAST EXHIBITIONPAST EXHIBITION



PETER FREITAGPETER FREITAG

"Beauty Free""Beauty Free"



October 25th – November 30th, 2013
opening: October 25th, from 19 to 22 h
October 25th – November 30th, 2013opening: October 25th, from 19 to 22 h



Peter Freitag -\\"Beauty Free\\"



Ich lebe auf eine wilde und außergewöhnliche Weise,
die mir sehr gefällt, ohne ein Ereignis, ohne ein Geräusch.
Dies ist das objektive, vollkommene Nichts.
(Gustave Flaubert, 1821-1880)

Die LSD Galerie Berlin freut sich mit ‘BEAUTY FREE’ die zweite Einzelausstellung mit neuen Papierarbeiten Peter Freitags zu eröffnen.

Peter Freitag arbeitet stets mit vorgefunden Motiven, seien es Werbeplakate, Hochglanzmagazine oder Kunstkataloge um aus ihnen abermals einzigartige Sinneinheiten zu komponieren. Bei seiner konzeptionellen Auseinandersetzung geht es ihm hierbei nicht primär um eine oberflächliche Kritik, sondern um den dekonstruktivistischen Dialog mit einer vorhandenen Bildersprache.

Auch wenn Technik sowie konzeptionelle Ausgangsbasis faszinieren, so liegt die besondere Virtuosität Peter Freitags in der Erschaffung eigener Bilderräume. Diese findet er, indem er mit detektivischer Genauigkeit die Bildinformationen so lange seziert, traktiert und schichtet bis sie bislang unentdeckte Zusammenhänge ergeben, die sich, ganz losgelöst, allen narrativen Möglichkeiten gegenüber öffnen.

In manchen seiner Arbeiten verschwinden dabei die eigentlichen Informationsträger nahezu vollständig und die Hintergründigkeit der Leere erhält plötzlich eine Solistenrolle, eine unbeschriebene Projektionsfläche, die sich vollkommen dem Augenblick der Betrachtung hingibt. So offenbart der Künstler neue mögliche Sichtweisen, die sich unbefangen entfalten.

Im ganz wortwörtlichen sinnlichen Ursprung des Wortes ‘Retouche’ geht es darum, durch Wieder-Berührung zu zitieren – nicht um zu Verbergen, sondern um Verborgenes zu bergen und erkennbar zu machen.





________

I live in a wild and exceptional manner – which suits me greatly –
without event and or sound. This is objective, complete nothingness.
(Gustave Flaubert, 1821-1880)

With ‘BEAUTY FREE’, the LSD Galerie Berlin is proud to present Peter Freitag's second solo exhibition of paperworks.

Peter Freitag works with pre-existing motifs taken from advertising, magazines or art catalogues. Using these items to create unique units of being, his conceptual approach does not present a shallow criticism of these works; instead he opens a deconstructivisitc dialogue with their pictorial language.

Although his technique and conceptual starting-point fascinate, it is the picture spaces that he creates which have established Peter Freitag's virtuoso status. Working with the exactness of a detective, he dissects his material, rearranging and unleashing it to expose previously undiscovered coherencies which lend themselves to a multitude of interpretations.

In some of his works, the original information carriers disappear almost completely from view. The subtleness of the void is suddenly accorded a solo role, acting as an empty projection surface which abandons itself to the moment of viewing. In doing so, the artist opens a range of new vistas which unfold unchecked.

True to the original sensual meaning of ‘retouching’, Freitag's work seeks to quote its action: re-touching not to obscure, but to reveal that which was previously hidden.