________

PAST EXHIBITIONPAST EXHIBITION



JUBILEEJUBILEE

- CURATED BY ALICE D.- CURATED BY ALICE D.



September 13 – October 12, 2013September 13 – October 12, 2013



JUBILEE - curated by Alice D

1st-Anniversary-Show with:
Matthias Beckmann, Antje Blumenstein, Veronica Brovall,
Marcel Bühler, Sabine Dehnel, Anneke Eussen, Götz Diergarten,
Peter Freitag, Stefan Kaminski, Viola Kamp, Alexei Kostroma,
Anna Lehmann-Brauns, Nik Nowak, Cornelia Renz,
Jakob Roepke, Melissa Steckbauer, Moritz Stumm,
Alex Tennigkeit
1st-Anniversary-Show with:Matthias Beckmann, Antje Blumenstein, Veronica Brovall,Marcel Bühler, Sabine Dehnel, Anneke Eussen, Götz Diergarten,Peter Freitag, Stefan Kaminski, Viola Kamp, Alexei Kostroma,Anna Lehmann-Brauns, Nik Nowak, Cornelia Renz,Jakob Roepke, Melissa Steckbauer, Moritz Stumm,Alex Tennigkeit



Reason to rejoice at LSD Galerie Berlin: Exactly one year ago the artist initiative was launched at Potsdamer Straße 65 and in the meantime has successfully developed itself. An optimistic atmosphere and pleasant anticipation signify the leap into the fall of 2013. The gallery team invites you the group show curated by Alice D., who once again playfully renders homage to the gallery name.

Alice D. has invited other renowned artists to reflect on the gallery profile and herby attempts to trigger a dialog between the conceptual approaches of the individual artists. Common ground in the artist's intensions is found in a critical look at media-based social role assignments and characteristics of cultural identities. The artistic engagement with aesthetic, psycho-social and cultural-historical patterns aims at an extended perception, combined into a narrative, sensual style. The conceptual and interdisciplinary practice of the participating artists covers drawing, painting, photography, installation and sculpture.

In a changing market, LSD Galerie Berlin provides a model as an innovative gallery structure that relies on the cooperative engagement of artists and cultural management. A vital platform that delivers experienced professionalism in the art market, presentation and discourse. The independence of artistic expression is the basis for a substantial exchange.





________

Grund zum Jubeln in der LSD-Galerie Berlin: Vor genau einem Jahr startete die Künstler-Initiative in der Potsdamer Straße 65 und hat sich seitdem erfolgreich entwickelt. Aufbruchsstimmung und Vorfreude kennzeichnen daher auch den Start in den Kunstherbst 2013. Das Galerie-Team lädt zu einer Gruppenausstellung, die mit der Kuratorin Alice D. erneut den zahlreichen Spielarten des Galerienamens huldigt.

Erstmals hat Alice D. weitere renommierte KünstlerInnen eingeladen, das programmatische Profil der Galerie zu ergänzen und mit den verschiedenen konzeptionellen Ansätzen in Dialog zu treten. Als Gemeinsamkeiten gelten ein kritischer Blick auf medienvermittelte gesellschaftliche Rollenzuschreibungen und soziale Identitätsmerkmale. Die künstlerische Auseinandersetzung mit ästhetischen, psychosozialen und kulturgeschichtlichen Mustern zielt auf eine erweiterte Wahrnehmung, vereint in einem erzählerischen, sinnlichen Stil. Die konzeptionell-interdisziplinäre Praxis der beteiligten KünstlerInnen umfasst Zeichnung, Malerei, Fotografie, Installation und Skulptur.

In einem sich wandelnden Kunstmarkt sieht sich die LSD Galerie Berlin als Modell für eine innovative Galeriestruktur, die auf das kooperative Engagement von Künstlern und Kultur-Management baut. Eine vitale Plattform mit hoher kunstmarkterfahrener Professionalität in Präsentation und Diskurs. Die Unabhängigkeit künstlerischen Ausdrucks bildet dabei die Grundlage für inhaltlichen Austausch und Vermittlung.